Deckenlampen: Immer den Überblick bewahren

Deckenleuchten lassen sich vorwiegend im Badezimmer, dem Flur, der Küche, dem Schlafzimmer oder dem Wohnzimmer einsetzen. Vor allem in diesen Wohnbereichen ist eine diffuse Ausleuchtung des Raumes wünschenswert. Moderne Deckenleuchten werden in unterschiedlichsten Formen, wie etwa flach, länglich, eckig oder rund angeboten. Weiterlesen

Zeige 1 bis 12 (von insgesamt 130 Artikeln)
Kategorie Deckenlampen

Sollen sie eine hohe Lichtleistung bringen, ist ein Dimmer empfehlenswert, mit dem sich die Helligkeit des Lichtes regulieren lässt. Diffus oder indirekt strahlende Deckenleuchten garantieren ein blendfreies Licht - das Auge wird also geschont. Bei der Auswahl der Leuchte sollten Größe und Lichtleistung beachtet werden, denn: Auch wenn die Optik noch so attraktiv ist, kann die Leuchte ihren funktionalen Nutzen nicht erfüllen, wenn sie für die Größe des Raumes zu klein dimensioniert ist oder nicht über ausreichend Leistung verfügt, um den Raum wunschgemäß auszuleuchten.

Wo sollen die Deckenleuchten aufgehängt werden?

► Im Badezimmer sind lichtstarke Leuchten gefragt, wie etwa runde oder eckige Deckenleuchten mit LED-Technologie und Opalglas. Am besten achtet man darauf, dass die Leuchten die Schutzart IP44 erfüllen können und spritzwassergeschützt sind. 

► Im Schlaf- und Wohnzimmer sind dagegen vor allem Lampen mit einer gleichmäßigen und sanften Grundbeleuchtung wie z.B Deckensegellampen mit Stofftuch sehr beliebt. 

► In einer Küche sollten mindestens zwei verschiedene Beleuchtungsarten installiert sein:
1) Eine Deckenleuchte zur Allgemeinbeleuchtung. Durch diese wird das Licht gleichmäßig im Raum verteilt. Alternativ hierzu auch mehrere Aufbau- oder Einbauspots, die einzeln justierbar sind.
2) Lichtleisten unter den Oberschränken oder Aufbaustrahler für eine schatten- und blendfreie Beleuchtung der Arbeitsflächen.

► Im Flur können gerne mehrere kleine Deckenwürfel oder auch eine Schienenlösung zum Einsatz kommen. Diese Schienenlösung mit schwenkbaren Strahlern sorgt für eine optimale Ausleuchtung der verschiedenen Flurbereiche wie Garderobe, Garderobenspiegel und Eingangsbereich.

Manche Deckenbeleuchtungen verfügen über einen Bewegungsmelder. Diese Modelle bieten sich überall dort an, wo Licht benötigt wird, ohne einen Schalter suchen zu müssen, wie etwa in Fluren oder an Treppenaufgängen oder Treppenabgängen.

Natürlich können Deckenlampen auch vorwiegend als dekoratives Element verwendet werden, mit dem sich die Wirkung und Erscheinung eines Raumes aufwerten lässt.